[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Emmendingen.

Anlass für hitzige Diskussionen: die Neugestaltung des Kaufhaus Krauss Areals :

Schandfleck in Emmendingen: das alte Kaufhaus Kraus. Foto: H. Hauke

Die Pläne zur Neugestaltung des Areals "Kaufhaus Kraus" bewegen die Gemüter. Doch die meisten wollen endlich ein Ende des Schandflecks. Dabei ist niemand der Meinung: "egal was, egal wie - Neubau um jeden Preis".

Die SPD Emmendingen hat sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Viele Alternativen wurden diskutiert, mehrere anfangs interessierte Investoren sind auf diesem Weg wieder abgesprungen, komplizierte Besitzverhältnisse mussten geklärt werden. Nun liegt seit einiger Zeit ein Konzept vor. Das Modell der Planungen steht im Eingangsbereich des Rathauses zur Besichtigung bereit. Jeder kann sich persönlich ein Bild machen. Und im Rahmen der 2. Offenlage, seine Bedenken und Einwände vorbringen.

Als Streitpunkt haben sich die geplanten ca. 8.000 qm Verkaufs-/Gewerbeflächen heraus kristallisiert. Denn daran hängt die Anzahl der Parkplätze, die für diese qm-Zahl nach dem Landesbaugesetz vorgesehen werden müssen. Durch die sehr gute Anbindung des Zentrums an den ÖPNV konnte die Anzahl der Stellplätze reduziert werden. Dennoch ist das geplante Parkhaus größer als das bestehende: denn Autos sind heute größer und breiter - die früheren engen und "blechschädigenden" Parkhäuser werden nicht angenommen, ihr Bau heute auch nicht mehr sinnvoll.

Die Forderung nach einem kleinerem Parkhaus bedeutet eine entsprechende Reduzierung der Verkaufs-/Gewerbeflächen. Nach Auffassung der IHK Freiburg und des Gewerbevereins Emmendingen ist die qm-Zahl angesichts der wachsenden Einwohnerzahl von Emmendingen bis 2025, 2030 und 2050 angemessen. Durch die Ausweitung des Angebots soll auch wieder  Kaufkraft aus dem Umland nach Emmendingen und nicht nach Freiburg fließen. Das käme allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute.

Über die Eingriffe ins Grundwasser entscheiden die zuständigen Gremien, vornehmlich das Landratsamt und die zuständige Untere Wasserbehörde. An deren Unabhängigkeit, Kompetenz und Sachverstand zu zweifeln besteht zunächst einmal kein Anlass.

Die SPD Emmendingen steht für die Entwicklung der Stadt. Wir müssen über Einzelinteressen das Wohl und Wehe aller Bürgerinnen und Bürger im Blick haben. Und die Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich, dass der unsägliche Zustand des Kaufhaus Kraus endlich beendet wird.

Artikel: Hanspeter Hauke

 
Sammlerglück Schneekugel

Auf großes Interesse stieß der Themenstammtisch des SPD-Ortsvereins zum Thema "Sammeln mit Leidenschaft – Kontaktbörse und Erfahrungsaustausch". Die mitgebrachten Sammlerstücke waren nicht nur sehr originell sondern auch Anlass, Geschichten, Begebenheiten und Anekdoten darüber zu erzählen. Ob nun eine Originalausgabe der "Breisgauer Zeitung" von vor über 100 Jahren, ein sehr seltenes Fotoalbum mit privaten Fotos von Merilyn Monroe, erste Modelle des Radios, des Kofferradios und des "Volksempfängers" oder Schneekugel aus aller Welt - jeder Gegenstand begeisterte.

Veröffentlicht am 17.11.2018

Engagiert und informiert - Gottfried Groener beim Themenstammtisch zur DSGVO. Foto: Eva Hauke

Mit großem Interesse informierten sich die Anwesenden beim Themenstammtisch des SPD-Ortsvereins Emmendingen zum Thema "Datenschutzgrundverordnung für Vereine und Familien".

Veröffentlicht am 01.11.2018

Besorgte Mienen beim Themenstammtisch zum Thema Fessenheim. Foto: E. Hauke

Die causa „Fessenheim-Stilllegung“ geht in die nächste Runde. Nachdem verkündet wurde, das AKW werde Ende 2018, spätestens jedoch Anfang 2019 stillgelegt, ist der BZ vom 26.7.2018 zu entnehmen, dass sich die Stilllegung um ein weiteres Jahr verzögern könnte. Denn Fessenheim wird erst abgeschaltet werden, wenn der neue Reaktor im französischen Flamanville in Betrieb geht. Oder geht Flamanville erst ans Netz, wenn Fessenheim abgeschaltet ist? Eine unglückselige und verwirrende Koppelung, für den Betreiber aber eine lukrative Ei-Henne Diskussion.

Veröffentlicht am 24.07.2018

Herzliche Glückwünsche und Blumen für den Jubilar vom SPD-Ortsverein, Foto: E. Hauke

Ganz herzlich gratulierte der Vorsitzende Hanspeter Hauke Helmut Reibold zu dessen "runden" Geburtstag mit einem in rot gehaltenen Blumenstrauß. Helmut Reibold ist seit dem 01.02.1970 SPD-Mitglied und zählt zu den "Grandseigneurs" des Emmendinger Ortsvereins.

Veröffentlicht am 28.05.2018

(vlnr)Hansjörg Schiffelholz,Thomas Riedel,Eva Hauke, Hanspeter Hauke,Stephanie Schick,Max Mäder (es fehlt Basar Alabay)

Mit überwältigender Mehrheit wurde der bisherige und um ein Mitglied erweiterte Vorstand des SPD-Ortsvereins im Rahmen der Jahreshauptversammlung wieder gewählt.

Veröffentlicht am 25.05.2018

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.