[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Emmendingen.

Die Verbreitung verlangsamen: deshalb testen, testen, testen! :

SPD-Mitglied Karl-Ludwig Bath hat uns einen interessanten Beitrag geschickt, wie die Verbreitung des Corona Virus verlangsamt werden kann: Er fordert: testen, testen, testen.

Hier sein Beitrag:

Es funktioniert! Das italienische Dorf Vo in Venetien, Hotspot der Corona-Infektionen, hat die Neuinfektionen innerhalb von 14 Tagen auf nahezu Null gebracht. Wie das? Man hat dort alle (!) Personen getestet, weil (bekanntermaßen) auch Personen ohne Symptome bereits infektiös sein können. Dann wurden alle positiv Getesteten in Quarantäne geschickt. Das Ergebnis: Nach 14 Tagen waren die Neuinfektionen auf nahezu Null reduziert. Hier drei Berichte dazu:

Also wissen wir jetzt, wo geklotzt werden muss. Geht nicht gibt's nicht. Bitte also auch in Deutschland testen, testen, testen. Fangen wir hier damit an.

Und sonst?
1. Die Ansteckung
Die passiert über die Schleimhäute, vor allem Augen, Mund und Nase. Also: Außer Haus möglichst wenig anfassen und danach die Hände waschen. Und nicht ins Gesicht fassen, 0 Mal statt 300 Mal am Tag. Und natürlich Abstand galten und Leute mit feuchter Aussprache meiden. Diese Dinge sollten wesentlich helfen und ich halte sie für relativ einfach realisierbar.

2. Oberflächen
Man braucht kein teures giftiges und ausverkauftes Desinfektionsmittel. Jede Seife deaktiviert nach 20 Sekunden Einwirkzeit die Coronaviren. Was demnach hilft: Die Türklinken, Fensterhebel und Flächen, die wir anfassen, 20 Sekunden mit Seife behandeln. Auch das halte ich für eine einfache und wirkungsvolle Maßnahme.


Ganz herzliche Grüße und bleibt gesund!

 
v.l.n.r.:Thomas Riedel, Hans-Jörg Schiffelholz, Maria Steinmetz-Hesselbach, Hanspeter Hauke, Peter Dreßen. Foto: Hauke

Kalt ist es an diesem Mittwochabend in der Tafel. Doch was Peter Dreßer, Gründer, Initiator und treibende Kraft der Tafel Emmendingen und Waldkirch erzählt strahlt soziale Wärme aus. Der SPD-Ortsverein Emmendingen informiert sich aus erster Hand über Wohl und Wehe der "Tafel-Arbeit". 10 Ehrenamtliche, dazu weitere Helfer und Mitarbeiter halten die Tafel am Laufen.

Veröffentlicht am 23.03.2020

v.l.n.r.: Helmut Reibold (50 Jahre), Ute Kölblin, Margrit Fahrner (beide 40 Jahre), Sabine Wölfle, Hanspeter Hauke.

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Emmendingen ehrten der Vorsitzende Hanspeter Hauke und die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle die langjährigen SPD-Mitglieder Ute Kölblin und Margrit Fahrner für 40 Jahre sowie Helmut Reibold für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft.

Veröffentlicht am 16.03.2020

Seit über 156 Jahren ist die SPD das Bollwerk der Demokratie in unserem Land. Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verteidigen und schützen die Demokratie immer dann, wenn die extreme Rechte ihre hässliche Fratze in diesem Land zeigt. So wie jetzt in Thüringen. Lasst uns gemeinsam gegenhalten!

Veröffentlicht am 05.03.2020

Ortsverein; Schandfleck beseitigen! :

Schandfleck Emmendingens: Kaufhaus Krauss

Macht den Emmendinger Schandfleck endlich weg! Zum Zustand des ehemaligen Kaufhauses Krauss und zum jahrelangen Tauziehen um eine mögliche Lösung.

Veröffentlicht am 08.02.2020

Stimmungsvolles Emmendingen

Schon wieder ist ein ereignisreiches Jahr vergangen. Die Kommunalwahl im Mai brachte der SPD in Emmendingen nicht den erhofften Aufschwung, aber auch nicht den befürchteten Abschwung. Angesichts der landes- und bundesweiten Umfrageergebnisse haben wir uns als SPD in Emmendingen tapfer geschlagen.

Veröffentlicht am 11.01.2020

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.