SPD Emmendingen

Wahlprogramm 2024

Verbesserung der Bildungsqualität: Wir setzen uns dafür ein, die Bildungsangebote in Emmendingen durch Investitionen in Ressourcen, Gebäude und Ausstattung weiter zu verbessern. Soziale Unterschiede dürfen an unseren Schulen keine Rolle für einen Bildungsabschluss spielen. Deshalb unterstützen wir die Entwicklung von Gemeinschaftsschulen und rhythmisierten Ganztagsschulen. Wir begrüßen den quantitativen und qualitativen Ausbau der Betreuungsplätze für Kindergarten- und Schulkinder sowie der Ganztagsplätze an Grundschulen. Inklusion und Integration sind für uns selbstverständliche Ziele. Um die bisherige Qualität der Einrichtungen zu erhalten und weiter zu verbessern, bedarf es weiteres qualifiziertes Personal auch für Sprachförderung und interkulturelle Kompetenz.

 

Wohnen: Die zur Verfügung stehenden Flächen müssen sinnvoll und unter Berücksichtigung klimaschutzrelevanter Vorgaben genutzt werden. Eine weitere Versiegelung ist auf das absolut notwendige Maß zu beschränken, bereits versiegelte Flächen wie Parkplätze, Supermärkte o.ä. sollen mit Wohnungen überbaut werden. Wir unterstützen die Schaffung von bezahlbarem sowie barrierefreiem Wohnraum durch städtische und private Unternehmen in Emmendingen und in den Ortschaften durch Nachverdichtung.

 

Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs: Wir wollen den öffentlichen Personennahverkehr in Emmendingen attraktiver machen. Die Menschen sollen überzeugende Angebote erhalten, sich umweltfreundlich und nachhaltig fortzubewegen. Perspektivisch wollen wir kostengünstigere Tarife bis hin zu kostenlosem ÖPNV.

 

Nachhaltige Stadtentwicklung: Wir sind für eine Stadtentwicklung für Emmendingen, die sich an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit orientiert. Dazu zählt für uns die Umsetzung der Ergebnisse des Marketingkonzepts, des Klimaanpassungs­konzepts Innenstadt, die Reduzierung der CO2-Emissionen, die Förderung der energetischen Sanierung von Gebäuden sowie der weitere Ausbau der regenerativen Energien.

 

Stärkung des lokalen Wirtschaftsstandortes: Wir möchten eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung fördern, indem wir zur Stärkung des Gewerbevereins beitragen und den Ausbau der innerstädtischen Infrastruktur unterstützen. Eine attraktive Gastronomie, Märkte und Messen, der Ausbau des Stadtmarketings und die Erhöhung der touristischen Attraktivität können zur Belebung der Innenstadt beitragen. Regelmäßige Veranstaltungen wie „I EM Music“ wollen wir als Alleinstellungsmerkmal und Markenzeichen von Emmendingen ausbauen.

 

Verbesserung der Umweltqualität: Wir werden unsere Bemühungen für eine klimaneutrale Kommune verstärken und die konsequente Umsetzung bereits beschlossener Vorhaben einfordern. Wir setzen uns für mehr Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen ein, für die Verbesserung des Stadtklimas sowie der Aufenthaltsqualität in der Stadt.

 

Mehr Sicherheit: Die Aufklärungsquote bei Vergehen und Verbrechen in Emmendingen spiegelt den guten Sicherheitsstandard in Emmendingen wider. In Informations- und Diskussionsveranstaltungen wollen wir uns mit den Emmendinger Bürgerinnen und Bürgern über Themen der Sicherheit austauschen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass öffentliche Plätze und Wege ausreichend und umweltfreundlich beleuchtet, überwacht sowie Brennpunkte entschärft werden.

 

Förderung von Kultur und Kreativität: Das kulturelle Leben in Emmendingen trägt entscheidend zur Lebensqualität in unserer Stadt bei. Kunst, Kultur, Kino, Theater und Museen verdienen deshalb die Unterstützung von Kommune und privaten Sponsoren. Wir wollen den weiteren Ausbau kultureller Angebote fördern und kreative Entwicklungen und Projekte unterstützen.

 

Erhöhung der Lebensqualität: Die Verschattung der Innenstadt mit Bäumen und schattenspendenden Installationen muss vor allem mit Blick auf immer heißere Sommer verbessert werden. Zur Lebensqualität gehören für uns auch Freizeitmöglichkeiten in öffentlichen Grünflächen und Sportanlagen für Spiel-, Sport- sowie Bewegungsangebote. Wir fordern die Schaffung von Plätzen für Begegnung und Kommunikation, an denen sich die Menschen gerne aufhalten.

 

Verbesserung der Infrastruktur: Wir wollen, dass weitere Investitionen in den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrssysteme getätigt werden. Die Taktung des öffentlichen Busverkehrs muss mit der Bahn abgestimmt werden. Der geplante Ausbau des Radwegenetzes und Maßnahmen für mehr Sicherheit von Radfahrenden sind zügig umzusetzen. Gleichzeitig muss für eine positive Entwicklung innenstadtnah ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

 

Förderung des bürgerschaftlichen Engagements: Das Vereinsleben und die Arbeit von ehrenamtlichen Helfern spielen eine gewichtige Rolle im Zusammenleben der Menschen. Wir unterstützen deshalb die Emmendinger Vereine und ehrenamtlichen Gruppierungen sowie alle Initiativen, die sich für Toleranz und Demokratie engagieren. Für die Völkerverständigung setzt sich hier seit Jahrzehnten der Verein der Freunde der Städtepartnerschaften ein zusammen mit den Partnerstädten Six-Fours-Les-Plages in Frankreich, Newark upon Trent in England und Sandomierz in Polen.

 

Hanspeter Hauke

Vorsitzender SPD Emmendingen

Bachstraße 10

79312 Emmendingen

 

SPD newsletter

Hier bestellen

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen, treten Sie ein, spenden Sie oder sagen Sie uns Ihre Meinung.

Immer aktuell

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:469972
Heute:76
Online:3