SPD Emmendingen

Gästebuch - Neuer Eintrag

Seiten: [1]
Also, eigentlich schreibe ich ja nie in Gästebücher. Aber die Ausnahme bestätigt hier die Regel. Ich gehe gerne auf die SPD Seiten, weil die echt gut gepflegt sind und immer aktuelle Informationen bieten. Per Zufall bin ich auf das Quiz gestoßen - einfach gut! Schade, dass es so vertseckt ist. Otto

von Otto am: 06.09.2013, 14:25 Uhr


Ich habe gerade an eurem Quiz teilgenommen und mich köstlich amüsiert ( auch über die Lösungen). Genial ! Lieber Gruß Eure Sabine

von Sabine Woelfle am: 19.01.2011, 19:56 Uhr, Homepage: www.sabine-wölfle.de


Das Quiz finde ich super. Eine geniale Idee. So macht Politik Spaß! Weiter so! Viele Grüße Wolfgang

von Wolfgang am: 02.05.2010, 14:02 Uhr


Wenn unsere bestehenden Fussgängerzonen nicht ausreichen dann weis ich auch nicht. Was passiert wenn man das Stadttor schließt sieht man ja momentan in der Stadt zu genüge. Vielleicht sollten alle Parteien mal weg von dem Fussgängerzonengerede. NUR mit Fussgängerzonen belebt man keine Stadt. Redet endliche mal über wie gestalte ich die Stadt anregend, ansprechend, aufregend und interessant. Wie schaff ich Atmosphäre auf dem Marktpatz zB entfernen des Kriegsdenkmal Stockbrunnen und errichten eines Brunnen der Bewegung und LEBEN auf dem Marktplatz bringt in dem auch Kinder planschen könne. Schaut euch doch mal die Ecke am dm-Markt an dort ist Leben, auf dem Marktplatz ist trauer (wenn nicht gerade Wochenmarkt ist). MfG Dirk

von Dirk am: 10.03.2009, 23:38 Uhr


Fußgängerzone Innenstadt Für mich als Neu-Emmendinger ist es schwer verständlich, weshalb die Geschäftsleute so viel Zeit und Energie vergeuden, eine auch für sie letztendlich gute Sache zu verhindern. Warum setzen sie sich nicht an die Spitze der richtigen und längst überfälligen Entwicklung, die der gesamten Innenstadt zu Gute kommt und von der gerade die Geschäftswelt profitieren wird. Leben die in Emmendingen wirklich alle hinter dem Mond?

von Eugen am: 13.06.2008, 15:49 Uhr


Ich habe gestern im Gemeinderat von Emmendingen die Aussprache zum Thema "Entwidmung" verfolgt. Entsetzlich, was sich die Herren Saar und Haas an verbalen Ausfällen geleistet haben. Sorgfältig erarbeitete Vorlagen, die juristisch geprüft wurden, als Quatsch zu titulieren, zeugt von einem seltsamen Rechtsverständnis. Was für eine Arroganz, die Meinung der Mehrheit auf diese Art zu beschimpfen! Es wäre sehr wünschenswert, wenn auch von der CDU Argumente und nicht nur populistische Demogogie vorgetragen würden.

von Franz am: 04.06.2008, 16:10 Uhr


Die Umgestaltung der Innenstadt von Emmendingen ist eine Chance mehr Leben ins Zentrum zu bringen. Der kleine Markt am Samstag auf dem Marktplatz ist ein Anfang. Mehr Stände und ein größeres Angebot auch an Kunsthandwerk und weiteren Produkten aus der Region ist wünschenswert. Die Verbannung des Autoverkehrs wäre ein weiterer und sehr wichtiger Schritt für eine Innenstadt mit hoher Lebensqualität. Unbegreiflich, wie man gegen mehr Lebensqualität in Emmendingen sein kann!

von Hanspeter am: 03.06.2008, 17:11 Uhr


Seiten: [1]

SPD newsletter

Hier bestellen

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen, treten Sie ein, spenden Sie oder sagen Sie uns Ihre Meinung.

Immer aktuell

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:469642
Heute:31
Online:1