SPD OV Emmendingen

SPD OV Emmendingen

NRW Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bei Sabine Wölfle

Veröffentlicht am 06.03.2011 in Wahlen

Foto: H. Hauke

Die Ministerpräsidentin von NRW, Hannelore Kraft, kam auf Einladung von Marianne Wonnay und Sabine Wölfle in die Steinhalle nach Emmendingen. Eine gelungene Veranstaltung mit konkreten politischen Forderungen und Aussagen vor mehr als 250 Zuhörern.

Die "Reparaturkosten" für Versäumnisse in der Sozialpolitik sind für Hannelore Kraft inakzeptabel. "Die CDU investiert lieber in die Bekämpfung von Jugendkriminalität anstatt den Kindern und Jugendlichen eine wirkliche Chance zu geben, durch Bildung den sozialen Aufstieg zu schaffen", betont sie. Deshalb ist es wichtig, die Durchlässigkeit des Schulsystems nicht nur auf dem Papier zu haben. Und Bildung darf auf keinen Fall abhängig sein vom Geldbeutel der Eltern. "Deshalb haben wir in NRW die Studiengebühren wieder abgeschafft", sagt sie unter dem Beifall der zahlreichen Besucher. "Da fehlt zwar gleich mal eine Milliarde Euro, aber das ist doch sinnvoll investiertes Geld angesichts der wesentlich höheren Reparaturkosten, die sonst anfallen würden." In einem anshließenden "Dreier-Talk" erzählen Hannelore Kraft und Sabine Wölfle auf Frage von Marianne Wonnay wie sie zur SPD gekommen sind. Hintergrundinformationen, die deutlich machen: Beide Politikerinnen engagieren sich für Themen, arbeiten für die Verbesserung der Verhältnisse, und das schon seit langem!

Artikel: H. Hauke

 

Soll Xavier Naidoo beim I EM Music Festival in Emmendingen auftreten?

Umfrageübersicht

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen, treten Sie ein, spenden Sie oder sagen Sie uns Ihre Meinung.

SPD newsletter

Hier bestellen

Immer aktuell

07.03.2021 14:31 Frauentag: Keine Rückschritte zuzulassen!
Zum Internationalen Frauentag lenkt SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich den Blick auf die Frauen in den Ländern des Globalen Südens. Gerade diese stünden in der Pandemie besonders unter Druck. „Frauenrechte stehen in der Pandemie besonders unter Druck. Die Fortschritte, die Frauen und Mädchen in den letzten Generationen erkämpft haben, sind in Gefahr. Die Pandemie verdeutlicht die Ungleichheiten

07.03.2021 13:21 Dirk Wiese zur Einigung über Strafrechtsverschärfung bei sexuellem Missbrauch von Kindern
Die Koalition hat sich geeinigt, strafrechtlich schärfer gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder vorzugehen. Für SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese ein besonders wichtiger Schritt. „Bei der Bekämpfung von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Kinderpornografie ist die Verständigung der Koalitionsfraktionen ein besonders wichtiger Schritt. Gleichzeitig ist es die notwendige Reaktion auf die zahlreichen Missbrauchsfälle in den letzten Jahren. Die

07.03.2021 12:20 Gabriela Heinrich zum 20-jährigen Jubiläum des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Das Deutsche Institut für Menschenrechte wird 20 Jahre alt! SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich würdigt die herausragende Arbeit und fordert eine bessere finanzielle Ausstattung des Instituts. „Seit 20 Jahren ist das Deutsche Institut für Menschenrechte eine starke Stimme für Menschenrechte in Deutschland. Heute ist das Institut nicht mehr aus unserer Menschenrechtspolitik wegzudenken. Es ist Dreh- und Angelpunkt

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:469594
Heute:10
Online:3