SPD Emmendingen

Hört! Hört! Ralf Wolter und Band machen "Remigrationsmusik"

Veröffentlicht am 18.05.2024 in Ortsverein

Foto: Klaus Fehrenbach

Was die AfD will, gaben Ralf Wolter und Band dem zahlreich erschienenen Publikum auf die Ohren: Ralf Wolter "befreite" beliebte Musikstücke von  "ausländischen" Einflüssen. Was dann noch von den Ohrwürmern übrig blieb, konnte man live im Haus Leonhardt erleben.

SPD-Vorsitzender Hanspeter Hauke führte in seiner Anmoderation der Veranstaltung in das Thema ein. Was Identitäre und AfD in Protsdam mit "Remigration" gefordert haben, soll musikalisch umgesetzt werden. "Aalle Menschen mit nicht-deutschen Wurzeln aus unserem Land zu vertreiben, ist ein Verbrechen gegen Menschenrechte und die Menschlichkeit", so Hauke. "Remigration ist keine Option", rief er unter dem Beifall der Anwesenden.

Ralf Wolter hatte aus bekannten Melodien und Stücken "ausländische" Einflüsse aus der Musik eliminiert. Hier zeigte sich seine musikalische Professioinalität und sein künstlerisches Genie. Die begnadeten Musiker Raphael Gottlieb und Monika Martin spielten humorvoll und überzeugend  zunächst gewohnt vertraut, am Ende dann bis zum Schwachsinn verstümmelt. Es war zum Lachen, welche kulrurelle Armut "Remigration" uns bescheren würde. Das wurde allen im Laufe des Konzerts klar. Und Marion hätte gar nicht auftreten dürfen, da sie in Lyon geboren wurde. Auch ihre Instrumente hätten nicht zum Einsatz kommen dürfen, da ausländischer Herkunft. Raphael zeigt sich zunächst überzeugt, dass er seine Gitarre weiter spiele könne. Doch auch sie wäre der "Remigration" zum Opfer gefallen. Und Ralf Wolter am Klavier stand plötzlich ohne Instrument da.

Lustig waren die "eingedeutschten" Texte. Raphael Gottlieb sang zunächst auf "deutsch-englisch" mit hartem "s" statt weichem  "th". Schon das brachte das Publikum zum Lachen. Doch als danach auch der englische Text "deutsch" wurde, gabe es kein Halten mehr. In Raphael ist in der Tat ein Standup Comedian verloren gegangen.

Mit Lena Ruetz und David Fechner waren zwei Moderatoren an den Mikrofonen, die in ihren Erläuterungen zwischen den Stücken musikwissenschaftlich fundiert und am nachfolgenden Beispiel leicht nachvollziehbar immer wieder die Hintergründe beleuchteten. Durch ihre Informationen bekam die Musik die Bedeutung und es wurde klar, was für ein Verbrechen an unserer Kultur Remigationspolitik wäre.

In seinen Abschlussworten dankte Hanspeter Hauke ganz herzlich den Musikern, die spontan zugesagt hatten, bei dem Experiment "Remigrationsmusik" mitzumachen. Dass sie geniale Musiker sind, konnte man hören, dass sie sich für eine tolerante Gesellschaft engagieren, konnte man erleben. Der Beifall des hoch zufriedenen Publikums fiel verdientermaßen lang und intensiv aus. Ein rundum gelungenes Konzert mit einer klaren Botschaft gegen Remigration..

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

SPD newsletter

Hier bestellen

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen, treten Sie ein, spenden Sie oder sagen Sie uns Ihre Meinung.

Immer aktuell

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:469972
Heute:78
Online:1