[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD OV Emmendingen.

Wir brauchen Deine Unterstützung! :

Liebe Genossin, lieber Genosse,

der Wahlkampf geht in seine entscheidende Phase und wir hoffen auf ein gutes Ergebnis. Dazu können wir alle beitragen. Unserem Kandidaten Johannes Fechner und seinem Wahlkampfteam ist es gelungen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit vielen Prominenten zusammen zu stellen. Bitte kommt zu den Veranstaltungen und unterstützt Johannes durch Euer Kommen.

Zusätzlich plant der SPD-Ortsverein an den letzten vier Samstagen vor der Bundestagswahl folgende Veranstaltungen auf dem Marktplatz in Emmendingen und im Bürkle-Bleiche:

  • Samstag, 02.09.2017: Aktion mit Glücksrad. Von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr wird auf dem Marktplatz in Emmendingen am SPD-Infostand das SPD-Glücksrad präsentiert: 1. Preis: Reise für zwei Personen nach Berlin. Für Kinder steht ein Maltisch mit Buntstiften und Malunterlagen zur Verfügung.
  • Samstag, 09.09.2017: Infostand mit Waffeln: Bei Musik und Waffeln gibt es auf dem Marktplatz in Emmendingen Informationen und Gespräche nach dem Motto „Wir kriegen das gebacken!“
  • Samstag, 16.09.2017: Infostand klassisch auf dem Marktplatz in Emmendingen und im Bürkle-Bleiche. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft Informationen und kurze Gespräche. Dazu eine Überraschung.
  • Samstag, 23.09. 2017 Infostand klassisch auf dem Marktplatz in Emmendingen und im Bürkle-Bleiche. Eine Waffel gegen Geschwafel. Informationen mit Herz.

Für alle Termine suchen wir dringend weitere Helferinnen und Helfer, die uns beim Auf- und Abbau der Stände und bei der Standbetreuung unterstützen. Deshalb die herzliche Bitte an alle Mitglieder, sich für einen oder mehrere Termine bei mir zu melden.

Mit herzlichen Grüßen

Hanspeter

 
Sabine Wölfle, MdL, Hanspeter Hauke, Vorsitzender SPD-OV Emmendingen, Irene Speitel, Sigrid Klapper, Stadtseniorenrat

Über die Situation der Senioren wurde beim Themenstammtisch des SPD-Ortsvereins Emmendingen von Sabine Wölfle, MdL aus landespolitischer und Sigrid Klapper, Vorsitzende des Stadtseniorenrats, aus kommunal-politischer Sicht berichtet. Wölfle betonte, dass Seniorenpolitik als Generationenpolitik verstanden werde müsse. „Neue Wohnungen müssen künftig barrieregerecht gebaut und so geplant werden, dass sie später mit geringem Aufwand in kleiner Wohneinheiten umgewandelt werden können,“ so die Landespolitikerin. Sie forderte einen Generationenvertrag der gegenseitige Unterstützung. „Wenn Wohneinheiten oder Wohngebiete generationsübergreifend geplant werden, kann man von einander profitieren. Zum Beispiel indem Einkäufe für die älteren erledigt oder von diesen nach den Kindern geschaut wird.“

Veröffentlicht am 19.08.2017

Nach vielen Jahren im Vorstand des SPD-Ortsvereins Emmendingen beendete Horst Lapschansky seine Tätigkeit. Mit großem Bedauern und mit zwei weinenden Augen müsse er nun einen Schnitt setzen, sagte Horst. Dennoch bleibe er dem Orstverein natürlich verbunden und stehe gerne immer wieder zur Verfügung.

Veröffentlicht am 29.07.2017

Ehrung von Günther Stöhr durch Hanspeter Hauke und Sabine Wölfle und Hanspeter Hauke

Der Vorsitzende Hanspeter Hauke begrüßte ganz herzlich Sabine Wölfle, MdL, den ehemaligen Bundes-tagsabgeordneten Peter Dreßen sowie den Fraktionsvor-sitzenden der SPD-Fraktion im Emmendinger Gemeindserat Thomas Fechner. Entschuldigen lassen musste sich Johannes Fechner, MdB, dessen Anwesenheit in Berlin erforderlich war.

Veröffentlicht am 14.06.2017

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Wie jedes Jahr gedachte der SPD-Ortsverein Emmendingen auch am 27. Januar 2017 am Bergfriedhof wieder der Opfer des Nationalsozialis-mus. OB Schlatterer rief bei der Kranzniederle-gung dazu auf, der Verharmlosung der Taten der Nationalsozia-listen entgegen zu treten und die Erinnerung an die Verbrechen aufrecht zu erhalten. Eva Maria Hauke legte im Namen des Vorstands des SPD-Ortsvereins Emmendingen Blumen zum Gedenken nieder.

Veröffentlicht am 01.03.2017

Engagiert diskutiert wurde beim SPD-Themenstammtisch mit Sabine Wölfle, MdL

„Die NPD wird nicht verboten und Typen wie Björn Höcke werfen mit nationalsozia-listischem Gedankengut um sich ohne dass man ihm Einhalt gebietet.“ Empört äußerten sich Teilnehmer des SPD-Themen-stammtischs zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts und zur Rede des thüringischen AfD-Vorsitzenden. Sie griffen ein Thema auf, das allen unter den Nägeln brannte. Engagiert wurden Möglichkeiten diskutiert, wie der gefährlichen Entwicklung begegnet werden kann.

Veröffentlicht am 29.01.2017

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.